News

TIP 2024 – Die Preisträger stehen fest

Dank zahlreicher Einsendungen viel die Entscheidung in diesem Jahr nicht leicht doch nach einer engen Entscheidungsauswahl durch die Jury konnten sich am Ende drei Projektteams durchsetzen. Die Gewinner des TIP Award 2024, der seit 2026 von b.i.t.online, Schweitzer Fachinformationen und der KIBA vergeben wird, sind in diesem Jahr.

NAO – ein humanoider Roboter im Einsatz in der Stadtbibliothek Ludwigshafen
Ein Projekt von Youssef Aferdou, Jona Eschbach, Benedikt Lüth, Miriam Maunz, Sebastian Trost, Christian Walter unter der Leitung von Prof Dr. Frank Thomé, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen und Marco Teufel, Stadtbibliothek Ludwigshafen
Ziel des wegweisenden Kooperationsprojektes war die Verbesserung der Effizienz und Verfügbarkeit bibliothekarischer Dienstleistungen durch den Einsatz von Robotik-Technologie, um dem Problem von Personalmangel an der Stadtbibliothek Ludwigshafen in den Bereichen Beratung und Auskunft entgegenzuwirken. Durch die Anbindung an die Bibliothekssoftware Bibliotheca, einer Schnittstelle zu ChatGPT und durch den Einsatz der Kommunikationsplattform Twilio kann Nao zielgruppenspezifisch und situationsadäquat reagieren.

A.L.I.C.E (Artificial Library Intelligence and Control Entity) – AI gone wrong: ein Escape Game zum Thema Künstliche Intelligenz
Ein Projekt von Zoe Heß und Jasmin Leiser unter der Leitung von Prof. Cornelia Vonhof und Prof. Dr. Tobias Seidl an der Hochschule der Medien Stuttgart
Das Projektteam entwickelte mit A.L.I.C.E ein Escape-Game zum Thema KI für den Einsatz in öffentlichen Bibliotheken. Zielgruppe sind Kinder von 11 bis 13 Jahren, die basierend auf dem Konzept von Game Based Learning einen verantwortungsvollen Umgang mit KI-Tools erlernen und sich einen ersten Überblick über das Thema KI verschaffen können.

Tief in die Karten geschaut – Kooperative Retrodigitalisierung und technisch-konzeptionelle Neuentwicklung eines Kartenportals unter Beteiligung der Universitätsbibliothek Bochum und der Martin-Opitz-Bibliothek
Ein Projekt von Diego Siqueira (UB Bochum), Dr. Arkadiusz Danszczyk (MOB Herne) unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Frick und Prof. Inka Tappenbeck an der Technischen Hochschule Köln
Die Sichtbarkeit und (fachwissenschaftliche) Nutzung der Kartenbestände beider beteiligten Bibliotheken – der Verbundbibliothek IB als Fachbibliothek der UB Bochum und der Martin-Opitz-Bibliothek Herne – wurde durch die Konzeption und Umsetzung eines gemeinsamen Kartenportals erhöht. Externe Anwendungen zur Visualisierung, Netzwerkanalyse und Volltexterkennung wurden ebenso wie eine Machbarkeitsstudie zur Umsetzung der Langzeitarchivierung integriert.

Jury
Die Einreichungen bewertet hat die Jury mit Prof. Dr. Katja Bartlakowski (TH Köln), Prof. Dr. Joachim Griesbaum (Uni Hildesheim), Erwin König (b.i.t.online), Marlies Ockenfeld (DGI), Dr. Holger Krimmer (dbv) und Thomas Dohme (Schweitzer Fachinformation) unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Luzian Weisel (DGI).

Präsentation der Projekte
Die Präsentation der ausgezeichneten Projekte findet auf der 112. BiblioCon in Hamburg am Mittwoch, den 5. Juni 2024, von 14:00 bis 16:00 Uhr im Saal B2 / 1. OG statt.

Der Team Award Information Professionals (TIP) zeichnet drei studentische Teamleistungen aus, die einen innovativen Beitrag zur konkreten Lösung von Fragenstellungen der digitalen Transformation und Gestaltung der digitalen Gesellschaft in der Berufspraxis von Bibliotheken und Informationseinrichtungen liefern und wird von b.i.t. online, Schweitzer Fachinformationen und KIBA seit 2016 verliehen.
Dr. Naoka Werr
Für Rückfragen:
Kontakt: naoka.werr@aub.hfoed.de, 089/2872467-12

 

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung