Tagebücher, Briefe, Selbstzeugnisse

Tagebücher und Briefe sind oft spontane, ungeschliffene und nicht für die Veröffentlichung vorgesehene Eintragungen. Häufig sind diese Zeugnisse irgendwo, irgendwie, irgendwann in Archiven, auf Hausböden, in Kartons und anderswo verschwunden – und oft vergessen worden. Aber manche werden entdeckt. Und einige davon werden in akribischer Kleinarbeit und mit aufwändigen Recherchen aufbereitet und publiziert. Chapeau! Bei bekannten Personen sind sie eine willkommene Ergänzung zu bisher Publiziertem, bei unbekannten werden sie der Nachwelt zugänglich gemacht, weil sie außergewöhnlich sind oder ein ganz besonderes Schicksal bezeugen. Unsere Auswahl ist Frauen gewidmet.

Biografien

Dittmar Dahlmann, Ludwig Knoop 1821-1894. Ein russischer Textilbaron aus Bremen, hrsg. vom Förderverein Knoops Park e.V. Bremen und mit einem Beitrag …

Wissenschaftlerinnen

„Die Stärke der Frauen ist viel größer, als sie selbst vermuten“, dieses Zitat der Ärztin, Missionarin und Ordensgründerin Anna Dengel (1892–1980) fasst die im Folgenden vorgestellten Lebenswege von Frauen in der Wissenschaft sehr gut zusammen.

Frauen

Frauen – Bücher – Höfe. Wissen und Sammeln vor 1800 Prinzessinnen unterwegs. Reisen fürstlicher Frauen in der Frühen Neuzeit Maria …

Frauen!

JANE AUSTEN LILLIAN BASSMAN INGRID BERGMAN MARLENE DIETRICH MARIE VON EBNER-ESCHENBACH  LOTTE LASERSTEIN SELMA LAGERLÖF  MARIA LASSNIG FRIDA LEIDER ASTRID …

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung