News

Osmanische Archive digitalisieren historische Quellen mit den Bookeye-Scannern von Image Access

Die Osmanischen Archive in Istanbul sind eine Sammlung historischer Quellen mit Bezug zum Osmanischen Reich und gehören zu den größten Archiven der Welt. Sie decken insgesamt 39 Nationen ab, deren Territorien einst Teil des Osmanischen Reiches waren. Die Archive enthalten eine riesige Sammlung einzigartiger Dokumente, die die Verwaltung eines der größten Reiche der Geschichte betreffen. Nach mehr als einem Jahrhundert im Zentrum der Altstadt wurden die Osmanischen Archive 2013 in den Stadtteil Kagithane in Istanbul verlegt. Dort befindet sich auch das zentrale Staatsarchiv der Türkei.

Für die Digitalisierung der enormen Anzahl von Dokumenten – einige davon stammen bereits aus dem 16. Jahrhundert – setzen die Archivare in Istanbul die hochprofessionellen Bookeye 4 V1A-Scanner von Image Access ein. Bis heute wurden bereits mehr als 30 Millionen dieser historischen, fragilen und einzigartigen Dokumente für die Online-Nachwelt festgehalten.

https://blog.imageaccess.de/?page_id=3834

 

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung