Musik

Musik

Aus: fachbuchjournal-Ausgabe 6/2020

Konstantin Reymaier (Hrsg.): Die Riesenorgel im Wiener Stephansdom, Schnell & Steiner 2020, Hardcover (fadengeh. Pappband), 224 S., 18 s/w Illustrationen, 86 farb. Illustrationen, 8 farb. Konstruktionszeichnungen, ISBN 978-3-7954-3484-7, € 28,00.

Im Wiener Stephans­dom entstand in den letzten Jahren eine neue ­Orgelanlage, die mit insgesamt 185 Registern zu den größten in Europa zählt. Beim verheerenden Dombrand im April 1945 wurde die alte Riesenorgel, 1886 von Eberhard Friedrich Walker erbaut, völlig zerstört. Der Klang des Nachfolgeinstruments von 1960 konnte den akustisch anspruchsvollen Raum nicht füllen. Nun wurde ein gänzlich neues Konzept realisiert. In diesem Buch wird die Entstehung der neuen Riesenorgel dokumentiert und um Beiträge ergänzt, welche die lange Orgel- und Musikgeschichte der Domkirche beleuchten, etwa die Anweisungen zum Orgelspiel in zwei Urkunden aus dem 14. Jahrhundert oder die Praxis des Gemeindegesanges im 18. Jahrhundert. Wichtige historische Dokumente wie die Musikinstruktionen von 1572 und von 1638 werden hier erstmals publiziert. Konstantin Reymaier studierte Orgel an der Musikuniversität und Theologie an der Universität Wien. 2009 wurde er zum Priester geweiht und leitet seit 2010 das Referat für Kirchenmusik in der Erzdiözese Wien. 2016 wurde er gemeinsam mit Ernst Wally zum Domorganisten ernannt.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung