News

Internationale Jahrestagung bestätigt ihre Führungsposition

Rund 4.550 Personen besuchten die Jahrestagung 2019 der tekom, des deutschen Fachverbands für Technische Kommunikation. Die Zahl liegt knapp unter dem Vorjahresergebnis, dem bislang besten, das der Verband erzielt hat. Die Tagung 2019 fand vom 12. bis 14. November statt, Veranstaltungsort war das Internationale Congresscenter Stuttgart (ICS). In der Landeshauptstadt liegt auch die Geschäftsstelle der tekom.

Zur Tagung eingeladen waren Fachleute für Technische Kommunikation und Dokumentation, die in der Industrie und bei Dienstleistern Gebrauchs- und Betriebsanleitungen erstellen, außerdem Handbücher, Montageanleitungen, interaktive Hilfesysteme oder auch Ersatzteilkataloge. Etwa 91.500 dieser Fachleute, vorrangig Technische Redakteurinnen und Redakteure, sind in Deutschland beschäftigt, so eine Schätzung der tekom von 2019.

Neues zu Produkterlebnissen und Karriere

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammten zudem aus angrenzenden Bereichen. Dazu zählen die Übersetzung, die Terminologie, das Informations- und Wissensmanagement, das Marketing oder auch der Service und die Schulung. Verstärkt kommen Personen dazu, die sich mit User Experience (UX) beschäftigen. Das emotionale Erlebnis, das beim Nutzen eines Produkts entstehen soll, wird für die Hersteller zu einem bestimmenden Verkaufsargument. Aus diesem Grund hat die tekom erstmals eine Schwerpunktveranstaltung dem Thema gewidmet – die Arena UX. Sie fand am 14. November in der Messehalle C1 statt, zeitgleich zum weltweiten World Usability Day. Weitere Schwerpunkte waren die Themen Lernmedien am 12. November und Serviceinformation am 13. November.

Ebenfalls Premiere hatte der careerHUB für Berufseinsteiger, Karriereinteressierte und Unternehmen. Vorträge, Beratungen und eine kleine Ausstellung waren die Elemente der neuen Plattform in der Messehalle C1. Ebenso Jobwände, an denen Unternehmen offene Stellen inserieren konnten, sowie ein Ausstellungsstand von Hochschulen, die Technische Kommunikation unterrichten.

Wissen für heute und die Zukunft

An allen drei Tagen konnten sich die Teilnehmer zu den unterschiedlichsten Aspekten der Technischen Kommunikation weiterbilden. Die Spanne reichte von Grundlagen wie verständliches Schreiben, Informationsrecherche, Übersetzung, Terminologie und rechtliche Anforderungen bis hin zu Zukunftsthemen wie Digitalisierungsszenarien und Künstliche Intelligenz. Damit die nächsten Schritte auch in der Technischen Kommunikation gelingen und intelligente Informationen machbar sind, hat die tekom gemeinsam mit der Industrie den Standard iiRDS entwickelt. Die Abkürzung steht für „International Standard for Intelligent Information Request and Delivery“. In Vorträgen sowie im iiRDS-Café erklärten Experten den aktuellen Entwicklungsstand. Dazu zählt ein Chatbot für Servicetechniker, der zur Jahrestagung vorgestellt wurde. Rund 240 Vorträge, Workshops und Tutorials umfasste das gesamte Tagungsprogramm.

Bewährtes auch 2020

Technische Lösungen, Dienstleistungen, Publikationen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zeigten 158 Aussteller in den Messehallen C1 und C2, außerdem im Foyer des ICS. Die internationale Messe ist ein fester Bestandteil jeder Jahrestagung. So kamen dieses Jahr Aussteller aus 25 Nationen, vorrangig aus Deutschland und dem europäischen Ausland, aber auch aus Asien, Nordamerika und Nordafrika.

Die Jahrestagung 2020 mit Vortragsprogramm, Arenen und Messe findet ebenfalls im Internationalen Congresscenter Stuttgart statt: 3. bis 5. November. Zuvor veranstaltet die tekom ihre Frühjahrstagung: 22. bis 23. April im Congress Centrum Würzburg – mehr darüber unter: https://tagungen.tekom.de.

www.tekom.de

 

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung