News

Citizen Science: In 24 Stunden 140 historische Handschriften zur sächsischen Industriegeschichte entziffert

Am 18./19.2. transkribierten die Teilnehmer:innen des 24-stündigen Transcribathons „Sachsen at Work“ in den virtuellen Räumen des Sorbischen Instituts und der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek Dokumente zur Lausitzer Industriegeschichte. Der Transkribier-Wettbewerb ist ein europäisches Crowdsourcing-Projekt. Die entschlüsselten Dokumente verbleiben dauerhaft in der zentralen virtuellen Bibliothek für Geschichte und Kultur Europas europeana.eu.

Dr. Friedrich Pollack vom Sorbischen Institut: „Die Veranstaltung hat gezeigt, wozu Schwarmintelligenz im Stande ist.”

https://idw-online.de/de/news763640

 

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung